Für Anbieter von Immobilien ist es oft schwierig, zu den eigenen Vorstellungen eine fundierte Distanz aufzubauen, um so zu einer objektiven und marktkonformen Wertermittlung ihrer Immobilie zu gelangen.

Ohne die Unterstützung eines/r fachkundigen und erfahrenen Immobilienmaklers/in kann die Immobilienvermittlung zum Glücksspiel mit sehr hohem Einsatz und Risiko werden. Denn Sie haben als Verkäufer/in bzw. Vermieter/in auch Aufklärungspflichten gegenüber dem/r Käufer/in bzw. Mieter/in.

Werden diese Ihrerseits nicht geleistet, kann es mitunter zu einer Vertragsauflösung oder gar zu einer Schadenszahlung Ihrerseits kommen. Weitere Tipps dazu finden Sie auch unter Themen zur sorgenfreien Immobilienvermarktung.

Nehmen Sie sich daher bei der Auswahl des/der geeigneten Immobilienmaklers/in genügend Zeit und stellen Sie die notwendigen Fragen und Anforderungen.

  • Laden Sie mehrere Makler/innen (bis zu 5) zu einem Gespräch ein. Damit vertiefen Sie Ihr Wissen und verschaffen sich einen guten Eindruck über die jeweiligen unterschiedlichen Leistungen und Qualitäten der Makler/innen.
  • Hat der/die Immobilienmakler/in auch das notwendige Wissen für Ihre Immobilie? Welche Erfahrung besitzt der/die Makler/in?
  • Werden Ihre Fragen ausführlich und fundiert beantwortet? Können diese auch ggf. belegt werden?
  • Welche Leistungen bietet der/die Immobilienmakler/in? Wie professionell arbeitet der/die Immobilienmakler/in?
  • Passt der/die Immobilienmakler/in auch zu Ihrer Immobilie? Er/Sie ist schließlich auch der/die Repräsentant/in Ihrer Immobilie und ständige/r Ansprechpartner/in.
  • Lassen Sie sich bei der Beauftragung nicht durch einen sehr hohen Vermarktungspreis Ihrer Immobilie locken. Die Realität sieht dann oft anders aus. Die veranschlagte Höhe des Vermarktungspreises sollte Ihnen daher auch erklärt werden können.
  • Wenn 3 von 5 Makler/innen den Vermarktungspreis in etwa gleich hoch ansetzen, dann wird bei diesem wohl auch der marktkonforme Preis Ihrer Immobilie zu erwarten sein.
  • Eine erfolgreiche Vermittlung Ihrer Immobilie bedingt auch nicht, dass Sie damit 5 verschieden Makler/innen beauftragen. Es besteht vielmehr die Gefahr, dass unterschiedliche Informationen zeitverzögert zur Verfügung gestellt werden und kann somit auch potentielle Interessenten abschrecken. Weiters kann die anfallende Koordinierung für Sie sehr aufwendig und zeitintensiv werden.
  • Wir empfehlen daher, für eine erfolgreiche Immobilienvermittlung, einen Alleinvermittlungsauftrag. Nur dieser verpflichtet den/die Makler/in, alles zu tun, um ein Geschäft zu vermitteln! Weiters verschaffen Sie Ihrer Immobilie damit auch zusätzliche Exklusivität.
  • Hingegen, beim allgemeinen (schlichten) Maklervertrag ist der/die Makler/in dem/der Auftraggeber/in gegenüber nicht verpflichtet, Geschäfte zu vermitteln. Er/Sie kann, muss aber nicht tätig werden!
  • Halten Sie (Sonder-)Vereinbarungen im Vermittlungsauftrag fest. Das schafft klare Erwartungen und Verhältnisse, für beide Parteien.

Erfahren Sie mehr über unsere Serviceleistungen in einem persönlichen Gespräch. Unsere erfahrenen Immobilienmakler/innen stehen Ihnen gerne für einen Termin und einer umfassenden Immobilienanalyse zur Verfügung.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

 


Weiterführende Links:

› Themen zur sorgenfreien Immobilienvermarktung
TRISTAR Immobilien-Analyseprogramm